Presseartikel  
23. Januar 2008 - Neue Westfälische, Lokalausgabe Lübbecke, Nr. 19/2008

Kein Ende im Emporenstreit
Hauptausschuss hält an Meinung fest

Pr.Oldendorf-Börninghausen (tir). Es war fast zu erwarten: Die Stadt als untere Denkmalbehörde bleibt bei ihrer Auffassung, dass wie bisher zwei Emporen in die sanierte St.- Ulricus-Kirche gehören. Der Hauptausschuss hat gestern Abend mehrheitlich dem Widerspruch der Kirchengemeinde Börninghausen gegen diese Vorgabe nicht stattgegeben.

Die Kirchengemeinde möchte die zwei Emporen zu einer größeren Westempore vereinen. Lediglich die Freie Wählergemeinschaft (FWG) schlug sich in der Diskussion auf die Seite der Gemeinde. Laut Beschluss soll die Angelegenheit nun zur Entscheidung über den Widerspruch an den Kreis Minden-Lübbecke als obere Denkmalbehörde weiter geleitet werden.