Presseartikel  
07. November 2005 - Neue Westfälische, Lokalausgabe Lübbecke, Nr. 258/2005

Mit Musik läuft’s besser
Eggetal: Kirchbauverein gewinnt 99 neue Mitglieder


Pr. Oldendorf-Börninghausen (frg). 99 neue Mitglieder traten in der vergangenen Woche dem „Verein zur Erhaltung der St.-Ulricus-Kirche Börninghausen“ bei. Rund 40 von ihnen konnten bei der vom Verein groß angelegten Werbeaktion am Samstag gewonnen werden. „Wir sind überglücklich“, sagte Vorsitzender Uwe Ramsberg. Die große Resonanz habe die Erwartungen übertroffen.

Unterstützung wächst: Für den Kirchbauverein warben Uwe Ramsberg, Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann, Elke Stiebitz, Doris Danielmeier und Klaus Pfannenschmidt (v. l.). Sie waren mit Beitrittserklärungen in Sachen „St.-Ulricus-Kirche“ unterwegs. FOTO: WALDEMAR FREITAG Startpunkt der Werbeaktion für den Kirchbauverein war der Platz vor der Volksbank. Von hier aus zogen 16 Helfer, ausgestattet mit Beitrittserklärungen, in Zweier-Teams von Haus zu Haus, um die Unterstützung der Menschen in Börninghausen und Eininghausen für die Erhaltung der St.-Ulricus-Kirche zu gewinnen. „Zwar haben wir nicht bei jedem Erfolg gehabt. Doch jeder hatte ein offenes Ohr für unser Anliegen“, sagte Ramsberg.

Unterstützt wurden die Werber vom Posaunenchor. Unter der Leitung von Henrik Menzel warben die Bläser mit ihrem Spiel vor der Volksbank, bei Gastwirt Becker in Eininghausen, in Niedersachsen auf dem Parkplatz von Gastwirt Honermann (Lindenhof) und zum Abschluss auf dem Parkplatz von Dr. Kindermann in Börninghausen auf der Masch. Neben neuen Mitgliedern gab es auch Spendenbeiträge. Rund 200 Euro kamen beim Häusergang zusammen. 500 Euro hatte ein Einzelspender bereits Mitte der Woche dem Kirchbauverein überreicht. Zwölf Euro beträgt der Mindestmitgliedsbeitrag pro Jahr. Durch die 99 neuen Mitglieder sind die jährlich wiederkehrenden Einnahmen um rund 1.200 Euro gestiegen. Nach aktuellem Stand gehören dem Kirchbauverein nun 367 Mitglieder an. Beitrittserklärungen gibt es sowohl nach allen Gottesdiensten und Veranstaltungen im Albert-Schweitzer-Haus als auch im Pfarrbüro bei Martina Pfannenschmidt, Tel. (0 57 42) 23 03, bei dem Friedhofsgärtner Willi Möhlmeier sowie bei Uwe Ramsberg Tel. (0 57 42) 32 27, der das Formular auf Wunsch auch bringt.