Presseartikel  
07. September 2010 - Lübbecker Kreiszeitung, Lokalausgabe des "Westfalen-Blatt", Nr. 208/2010

Liebesgedichte und Kunterbuntes
Addi Schaefer liest in der St.-Ulricus-Kirche

Börninghausen (WB). Gedichte und Geschichten, gelesen von Addi Schaefer, wird das Publikum am Sonntag, 19. September, in der St.-Ulricus-Kirche Börninghausen zu hören bekommen. Er kommt auf Einladung des Kirchbauvereins.

Benefizveranstaltung mit Addi Schaefer: Er liest unter anderem Werke von Morgenstern. Wer kennt ihn nicht? Addi Schaefer, der auf unnachahmliche Weise ernste und heitere Prosa sowie Lyrik vorzutragen versteht und bei dem jeder Zuhörer das Gefühl hat, persönlich angesprochen zu sein. Addi Schaefer, der so im Laufe der vergangenen 30 Jahre sein Publikum in mehr als 70 Städten mit seiner Vortragsweise erfreute.

Seit 1976 Präsident des »Bürgervereins Gestringen e.V.«, holte er mit Kunst und Kultur neues Leben in die »Alte Schule mit dem Türmchen« und erweiterte ab 1983 sein Programm mit dem erfolgreichen »Circus Krönchen«. Gerade dieses Engagement zeige seine Wärme und sein Interesse am Mitmenschen. So wurde Addi Schaefer 2009 mit dem Förderpreis »Leistung macht Laune« der Interessengemeinschaft Standortförderung (IGS) im Kreis Minden Lübbecke ausgezeichnet.

In Börninghausen liest Addi Schaefer Gedichte von der Liebe verschiedener Autoren, den bekannten Schischyphusch von Wolfgang Borchert und im zweiten Teil Kunterbuntes unter anderem von Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz und Heinz Erhardt. Zu Gehör kommt auch ein Text des lippischen Dichters Joseph Plaut. Den Abschluss bilden mundartliche Geschichtchen aus Ostpreußen, Sachsen und Bayern.

Wer Addi Schaefer kennt, der weiß, dass er sich auf einen heiteren und gewinnbringenden Abend freuen kann. Er kommt auf Einladung des Kirchbauvereins Börninghausen am Sonntag, 19. September, um 19 Uhr in die St.- Ulricus-Kirche. Der Eintritt beträgt zehn Euro, Jugendliche zahlen fünf Euro. Unterstützt wird die weitere Renovierung der Kirche.