Presseartikel  
12. November 2009 - Lübbecker Kreiszeitung, Lokalausgabe des "Westfalen-Blatt", Nr. 264/2009

Mehr Zeit für die Empore
St.-Ulricus-Kirche

Börninghausen (WB / kk). Die Kirchengemeinde Börninghausen benötigt noch etwa 32 000 Euro für den Einbau der historischen Westempore in der St.-Ulricus-Kirche. »Wir haben für die bisherige Renovierung unserer Kirche etwa 750 000 Euro an Spenden bekommen«, sagte Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann, der in puncto Empore auch wieder auf Spenden setzt. Dann hätten die Chöre einen würdigen Ort zum Musizieren in der Kirche.

Die Chance, dieses Vorhaben auch zu verwirklichen, hat sich verbessert. Einstimmig wurde am Dienstag von den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen, dass die Frist zum Einbau der Kirchenempore um ein Jahr - bis zum 31. Dezember 2010 - verlängert wird. Die Stadt Preußisch Oldendorf hatte die von der Kirchengemeinde beantragte denkmalrechtliche Erlaubnis ursprünglich an die Auflage gebunden, dass der Einbau bis spätestens Ende dieses Jahres erfolgen sollte. Die Kirchengemeinde hatte die Fristverlängerung beantragt, da der Termin aus finanziellen Gründen nicht einzuhalten war.