Presseartikel  
08. September 2009 - Lübbecker Kreiszeitung, Lokalausgabe des "Westfalen-Blatt", Nr. 208/2009

Kirchplatz wird eingeweiht
St. Ulricus feiert am Sonntag ein großes Gemeindefest

Börninghausen (WB). Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Börninghausen feiert an diesem Sonntag, 13. September, ein Gemeindefest.

St. Ulricus-Kirche
Der Boden ist begradigt, der Weg neu gepflastert und Linden angepflanzt. In Eigenarbeit haben Ehrenamtliche den Kirchplatz rund um St. Ulricus neu gestaltet. Sonntag wird er eingeweiht. Foto: Cornelia Müller

Anlass ist die Einweihung des Kirchplatzes an der St.-Ulricus-Kirche. Der Familiengottesdienst beginnt um 10.30 Uhr. Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann wird im Rahmen dieses Gottesdienstes ein Kind taufen. Im Anschluss, gegen 11.30 Uhr, soll dann die Südseite des Kirchplatzes eingeweiht werden, die ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Gemeinde gestaltet haben. Danach beginnt in und am Albert-Schweitzer-Haus das eigentliche Gemeindefest mit Programm für Jung und Alt. Auch der vereinigte Kirchenchor Bad Holzhausen-Börninghausen sowie der Posaunenchor Börninghausen wirken an dem Gemeindefest mit.

Das Umbaukonzept sieht vor, dass der Kirchplatz begradigt und der Boden so weit abgesenkt wird, dass der Eingang zur Kirche wieder ebenerdig liegt. Außerdem werden sechs Linden an den Platzzugängen gepflanzt. Die Genehmigung zur Neugestaltung der Außenanlagen hatte die Stadt Pr. Oldendorf als untere Denkmalbehörde bereits Anfang 2008 erteilt. Da der gesamte Kirchplatz als Bodendenkmal gilt, hat sich auch das Landesamt für Archäologie Münster mit den Plänen der Kirchengemeinde befasst und Richtlinien für die Durchführung der anstehenden Arbeiten festgelegt.