Presseartikel  
30./31. Oktober 2004 - Lübbecker Kreiszeitung, Lokalausgabe des "Westfalen-Blatt", Nr. 254/2004

Orgel wird eingepackt
Kirchen-Restaurierung

Börninghausen (WB). In der ersten Novemberwoche beginnen in der St. Ulricus-Kirche in Börninghausen die Vorbereitungen für Restaurierungsarbeiten. Gottesdienste finden dann im Albert-Schweitzer-Haus statt.

Am kommenden Sonntag, 31. Oktober, beginnt um 9.45 Uhr mit dem Festgottesdienst zu Reformation und Allerheiligen der vorerst letzte Gottesdienst in der altehrwürdigen Kirche. Zu Beginn der Restaurierung wird die historische Orgel von 1661 fachmännisch verpackt. Kanzel, Bänke und Teile der Empore müssen ausgelagert werden. Danach wird die Kirche eingerüstet, damit die Sanierungsarbeiten am Gewölbe beginnen können.

Ab November werden die Gottesdienste deshalb im Albert-Schweitzer-Haus, dessen großer Saal als Kirchsaal hergerichtet wurde, gefeiert. Da während der Sanierungsarbeiten nicht geläutert werden kann, erklingen auch die Börninghauser Kirchenglocken am kommenden Sonntag nach dem Gottesdienst vorerst zum letzten Mal. Am 31. Oktober wird auch der bisherige Organist und Chorleiter Michael Koch nach fünfjähriger Tätigkeit verabschiedet. Der Kirchenchor singt ein letztes Mal unter seiner Leitung. Auch der Posaunenchor unter Rainer Petrasch wirkt mit.