Presseartikel  
29. April 2005 - Lübbecker Kreiszeitung, Lokalausgabe des "Westfalen-Blatt", Nr. 99/2005

Vorbereitungsarbeiten zur Aufstellung der Maibaums.

Maibaum-Fest im Eggetal
Gottesdienst zur Eröffnung im Albert-Schweitzer-Haus

Börninghausen (WB/HoG). Es ist inzwischen Tradition, dass am 1. Mai auf dem Platz zwischen Kirche und Schule ein Maibaum aufgerichtet wird. 19 Meter hoch ist das Schmuckstück in diesem Jahr, denn alle paar Jahre muss der Maibaum erneuert werden.

Der Tag beginnt mit dem Festgottesdienst um 9.45 Uhr, der wegen der Renovierung der St.-Ulricus-Kirche im Kirchsaal des Albert-Schweitzer-Hauses gefeiert wird. Anschließend wird der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Dieter Koch, die Feier am Maibaum eröffnen, wozu auch die Feuerwehrkapelle und die Flötenkinder der Kirchengemeinde aufspielen. Auch Bürgermeisterin Anke Korsmeier-Pawlitzky aus Preußisch Oldendorf wird sprechen.

In diesem Jahr werden zwei weitere Figuren am Maibaum angebracht, die der Saunabetrieb »Neptun« und die Kirchengemeinde Börninghausen gestiftet haben und die Uwe Ramsberg geschnitzt hat.

Der Vorstand des Kirchbauvereins hat an dem Tag einen eigenen Stand. Der Kirchbauverein, der am 28. Februar gegründet wurde, hat inzwischen schon 230 Mitglieder. Der »Verein zur Erhaltung der St.-Ulricus-Kirche Börninghausen« bemüht sich um Gelder für die dringende Renovierung der historischen Kirche des Eggetales, die zu den ältesten und wertvollsten Kirchen in ganz Ostwestfalen gehört. Am 1. Mai wird die Kirche geöffnet sein, damit sich jeder an Ort und Stelle vom Stand der Renovierungsarbeiten überzeugen kann.

Die Kirchengemeinde bemüht sich mit mehreren Gruppen an dem Tag, einen Reinerlös für die Kirchenrenovierung zu erzielen. Frauen der Gemeinde backen aus Salzteig Marienkäfer und andere zum Mai passende Figuren, die Kinder und Jugendliche der Gemeinde verkaufen werden. Draußen auf den Kirchplatz gibt es Kaffee und Kuchen. Die Frauen, die sich dankenswerter weise bereit erklärt haben, einen Kuchen zu backen, werden gebeten, diesen am 1. Mai ab 11 Uhr im Gemeindehaus abzugeben.