Presseartikel  

24. Februar 2005 - Wittlager Kreisblatt, Lokalausgabe der "Neue Osnabrücker Zeitung", Nr. 46/2005

Jetzt alle Kräfte bündeln
Kirchbauverein wird nächsten Montag gegründet

Börninghausen
Am kommenden Montag, 28. Februar, beginnt um 19.30 Uhr im Albert-Schweitzer-Gemeindehaus in Börninghausen die Gründungsversammlung für einen Kirchbauverein.


Die historische St.-Ulricus-Kirche muss dringend umfassend saniert werden. Eine Arbeitsgruppe hat eine Satzung vorbereitet für den "Verein zur Erhaltung der St.-Ulricus-Kirche in Börninghausen", die von der Gründungsversammlung zu beschließen ist. Außerdem hat die Versammlung den Vorstand zu wählen. Mitglied in diesem Verein kann jeder werden, dem die Rettung der St.-Ulricus-Kirche, die ein kulturhistorisches Kleinod ist, ein Anliegen ist - unabhängig von Wohnort und Konfession.

Zur Gründungsversammlung wird auch der leitende Architekt Dipl.-Ing. Bernhard Brüggemann aus Braunschweig anwesend sein, der grundlegende Informationen zu den weiter anstehenden Sanierungsarbeiten an der Kirche gibt.

Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann erklärte dazu: "Für die Errichtung der Börninghauser Friedhofskapelle 1967 haben Kommunalgemeinde und Kirchengemeinde vorbildlich zusammengearbeitet. Ähnlich gilt es jetzt alle guten Kräfte des Eggetales zu bündeln, damit unsere wertvolle alte Kirche auch unseren Nachkommen erhalten bleibt. Die öffentlichen Kassen in Kirche und Kommune sind leider so gut wie leer. Es kommt auf den Einsatz jedes und jeder Einzelnen an. Als Mitgliedsbeitrag ist ein Betrag von zwölf Euro pro Jahr im Gespräch. Wir laden alle aus dem Eggetal und alle Interessierten von außerhalb für den letzten Februar-Tag herzlich ein. Vielleicht sind wir später einmal froh, dabei gewesen zu sein, als die Geschicke für unsere Kirche in die richtige Richtung gelenkt wurden."