Presseartikel  

28. Oktober 2005 - Wittlager Kreisblatt, Lokalausgabe der "Neue Osnabrücker Zeitung", Nr. 252/2005

Kirchbauverein sucht Mitglieder
Engagement für St.-Ulricus-Kirche

Büscherheide / Börninghausen
Der "Verein zur Erhaltung der St.-Ulricus-Kirche Börninghausen" hat nach aktuellem Stand 268 Mitglieder.


Die 156 Einheimischen zahlen zusammen 2919 Euro Mitgliedsbeiträge, während die 112 Auswärtigen Mitgliedsbeiträge von 3492 Euro zahlen. Der Verein verfügt über 6411 Euro an jährlich wiederkehrenden Einnahmen. Durch weitere einmalige Spenden und andere Werbeaktionen hat der Kirchbauverein bis heute insgesamt 17 633,50 Euro auf dem Konto ansammeln können. Ausgaben hatte der Kirchbauverein bisher für Bürobedarf, für Kosten im Zusammenhang mit dem Eintrag ins Vereinsregister sowie für die Zahlung vom Mulden für die Entsorgung des bisherigen Bauschutts in Höhe von 1178,52 Euro. Für die Sanierung des Turms, die insgesamt ein Volumen von 65 000 Euro umfasst, wird der Kirchbauverein einen Beitrag von rund 12 000 Euro bereitstellen. 

Da für die weiteren Arbeiten an der Kirche, wie Absenkung und Erneuerung des Fußbodens zur Trockenlegung des Kirchenschiffes, Erneuerung der Heizung und der elektrischen Anlage und Beleuchtung und für den Innenanstrich noch viel Geld benötigt wird, hat die Gemeindeversammlung kürzlich beschlossen, eine intensive Werbung für den Kirchbauverein durchzuführen.

Die Mitglieder des Presbyteriums und des Vorstands des Kirchbauvereins und andere Gemeindemitglieder werden in den nächsten Wochen diejenigen besuchen, die bisher noch nicht Mitglieder im Kirchbauverein sind. Wie bereits bei der Gemeindeversammlung vom leitenden Architekten Brüggemann aus Braunschweig dargelegt, werden für die weiteren Arbeiten im kommenden Jahr ungefähr 100 000 Euro gebraucht. Für diesen Betrag laufen Zuschussanträge bei entsprechenden Stiftungen.

Die Zuschüsse richten sich jedoch immer nach der Höhe des Eigenkapitals. Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann: "Es ist sehr wichtig, dass wir bei der Erhaltung unserer alten Kirche alle zusammenstehen und uns alle nach unseren Möglichkeiten beteiligen." Um höhere Einnahmen gewährleisten zu können, hatte man sich ein Ziel von 500 Mitgliedern gesetzt. Im Moment fehlen noch 344 Mitglieder. "Von Herzen danke ich allen, die in den Häusern werben, und denen, die neue Mitglieder werden", sagte Pfarrer Beckmann.