Presseartikel  
13./14. Januar 2007 - Lübbecker Kreiszeitung, Lokalausgabe des "Westfalen-Blatt", Nr. 11/2007


Ein runder Geburtstag
Pfarrer Beckmann 60

Börninghausen (wm). Er ist die »Seele der ev.-luth. Kirchengemeinde Börninghausen, unermüdlicher Kämpfer für die Erh Seit einer Generation prägt Friedrich Wilhelm Beckmann das kirchliche Leben im Eggetal. Foto: Mattner altung »seiner« St. Ulricus-Kirche: Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann, als Verfechter der Ökumene weit über die Grenzen des Eggetales hinaus bekannt, vollendete am Freitag, 12. Januar, sein 60. Lebensjahr. Er wurde in Versmold geboren; nach dem Abitur studierte er Theologie und Philosophie in Wuppertal, Bielefeld, Heidelberg, Münster und Kiel. Und er absolvierte eine Ausbildung in Kirchenmusik mit Orgelprüfung. Ordiniert wurde er 1974 in seiner Heimatkirche St. Petri in Versmold; seitdem ist er Ortspfarrer in Börninghausen. Er begründete die ökumenischen Treffen zu Pfingsten und vor Weihnachten im Eggetal.

Aus Anlass des 60. Geburtstags von Pfarrer Friedrich Wilhelm Beckmann lädt das Presbyterium am Sonntag, 14. Januar, zu einem Festgottesdienst um 9.45 Uhr mit einem anschließenden Empfang im Albert-Schweitzer-Haus ein. Der Posaunenchor wirkt mit. Pfarrer Beckmann, ist seit fast 33 Jahren Pastor im Eggetal. Zu Gottesdienst und anschließender Begegnung ist die ganze Gemeinde mit allen Gruppen, Kreisen und Chören eingeladen. Auf persönliche Geschenke verzichtet der Seelsorger und bittet stattdessen um Spenden für die Renovierung der St.-Ulricus-Kirche.